Aktuelles



Kreisentscheid der Einsatzabteilungen

In Kirchhain wurde am 25.06.2022 der Kreisentscheid in der hessischen Feuerwehrleistungsübung (HFLÜ) der Einsatzabteilungen ausgetragen. Rund 18 Mannschaften kämpften auf dem Festplatz rund um die Feuerwehr Kirchhain - Mitte um den Sieg und die Vertretung unseres Landkreises beim Bezirksentscheid. Aus unserem Stadtgebiet traten die Gruppen aus Roßdorf und Rüdigheim bei den Wettkämpfen an.

Die Rüdigheimer Gruppe wurde durch einige Mitglieder der Feuerwehr Stadtallendorf - Schweinsberg unterstützt.

 

Parallel zu der HFLÜ fand der Kirchhainer Stadtpokal statt, wobei die Jugendfeuerwehren ihren eigenen Wettbewerb veranstalteten, und bei den Einsatzabteilungen wurde von den kirchhainer Wehren die Wertungen aus der Leistungsübung des Landkreises übernommen, um unter sich den Stadtmeister zu küren.

 

Unsere beiden Mannschaften belegten mit soliden 85,4%, den 16. Platz (Amöneburg - Rüdigheim) und 88,2%, den 11. Platz (Amöneburg - Roßdorf) eine hervorragende Leistung.

Es ist dabei vor allem die Prämisse zu berücksichtigen, dass beide Mannschaften stark ersatzgeschwächt waren, aber dennoch mit solchen Leistungen glänzen konnten.

 

Das Teilnehmerfeld war allgemein sehr stark und so konnte man bei bestem Wetter einen guten Wettbewerb genießen und sich sicher sein, dass die Feuerwehren des Landkreises trotz der letzten zwei Jahren Pause auf einem sehr hohen Niveau des Ausbildungsstandes zurückgreifen.

 

Der zweite Platz in der HFLÜ ging an die Feuerwehr Kirchhain - Stausebach I, welche damit auch den Stadtpokalsieger der Kirchhainer Einsatzabteilungen stellen. Der erste Platz ging an die Feuerwehr Ebsdorfergrund - Beltershausen, welche mit einer sehr guten Leistung glänzten. Die beiden Mannschaften vertreten unseren Landkreis auf dem Bezirksentscheid des RP Gießen am 16.07.2022.

 

Ein großes Dankeschön an alle, die unsere Einsatzabteilungen an dem Tag und beim Üben so tatkräftig unterstützt haben!

Aufstellung der Feuerwehrfahrzeuge von teilnehmenden Feuerwehren
Festplatz Kirchhain

Jahreshauptversammlung 2022

Am 29.04.2022 war es wieder soweit, dass nach einer langen Pause wieder eine Jahreshauptversammlung der Amöneburger Feuerwehren stattfinden konnte. Es standen einige wichtige Entscheidungen an, wie die Neuwahl unserer Stadtbrandinspektoren (SBI), wobei keiner der alten SBIs wieder zur Verfügung stand. Hinzu kam noch die Wahl des Stadtjugendfeuerwehrwarts, wo der Amtsinhaber jedoch weiterhin zur Verfügung stand. Der Bericht des, aus dem Amt scheidenden, SBI Stefan Krähling lobte die Zusammenarbeit und die Einsatzbereitschaft auch in noch so schwierigen vergangenen Jahren. Er bedankte sich bei allen Unterstützern seitens der Feuerwehr, des Landkreises und der Stadt, welche ihm in den vielen Jahren während der Führung der Feuerwehr Stadt Amöneburg zur Seite standen. Zu dem ermahnte er seine Nachfolger, dass die kommenden Jahre auch viel abverlangen werden. Danach folgte der Bericht des Stadtjugendfeuerwehrwarts Andreas Krähling, welcher für die Zukunft auf mehr Zusammenarbeit als Stadt bauen möchte, da es immer schwieriger wird Unterstützung für die Jugendfeuerwehren zu finden.


Dann standen die Wahlen der neuen SBIs an, wo bereits im Vorfeld einige Gespräche stattfanden und sich bereits eine Konstellation aus den Personen gefunden hatte. Somit ging die Wahl sehr schnell vonstatten und Marko Nau (Roßdorf) wurde als neuer Stadtbrandinspektor gewählt, sowie die beiden neuen Stellvertreter Johannes Röding (1. Stellv. SBI, Erfurtshausen) und Philipp Hetzer (2. Stellv. SBI, Mardorf). Andreas Krähling (Rüdigheim) wurde wieder als Stadtjugendfeuerwehrwart gewählt. Bürgermeister Michael Plettenberg wandte sich auch noch an die neue Führung, dass die Stadt ihnen bei den kommenden Aufgaben zur Seite steht und noch viele Investitionen in den kommenden Jahren erfolgen werden.

 

 

Stefan Krähling wurde für die Jahrzehnte lange Führung der Feuerwehren der Stadt Amöneburg vom Wehrführerausschuss und der Stadt Amöneburg mit dem Brandschutzehrenabzeichen in Gold ausgezeichnet. Kreisbrandinspektor Lars Schäfer bedankte sich ebenfalls bei Stefan Krähling mit den Worten „wenn aus Kameraden Freunde werden, dann ist das schön“ und überreichte ihm den Brandschutz-Verdienstorden in Silber und mit den Grüßen des Kreisfeuerwehrverbandes das Verdienstabzeichen des KFV Marburg-Biedenkopf in Silber.

Weitere Bilder folgen.


Tannenbaumsammelaktion 2022

Ein neues Jahr beginnt, wie ein altes Jahr endet.

Eine liebgewonnene Tradition unserer Jugendfeuerwehren und Einsatzabteilungen war eigentlich immer, dass in den ersten Wochenenden des neuen Jahres stattfindende, Weihnachtsbäume einsammeln, dabei wurden immer Spenden gesammelt für die Jugendarbeit unserer Jugendfeuerwehren im Stadtgebiet. Durch die Spenden wurden Ausflüge und gemeinsame Unternehmungen im Laufe des Jahres finanziell gestützt.

 

Letztes Jahr musste leider schon die Tannenbaumsammelaktion ausgesetzt werden, mit der Hoffnung, dass dieses Jahr wieder alles möglich ist und man wieder zum gewohnten Rhythmus zurückfindet. Doch mittlerweile ist Gewiss, dass auch dieses Jahr, durch die momentan vorherrschenden Regeln, leider das Weihnachtsbäume einsammeln unserer Jugendfeuerwehren und Einsatzabteilungen ausfällt. 

 

PS: Falls es keine andere Meldung von der Stadt gibt, kann der Baum auch wieder in der Biotonne entsorgt werden - bitte dabei beachten das jegliches Lametta und anderer Weihnachtsbaumschmuck nicht mit in die Biotonne wandert.

 

Ein schönes neues Jahr wünscht euch die Feuerwehr der Stadt Amöneburg